Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte by Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang PDF

By Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang

Beschäftigungsangebote, abgestimmt auf die Bedürfnisse Demenzerkrankter, in Einrichtungen zu organisieren und regelmäßig anzubieten, kostet nicht nur Ressourcen, sondern auch Ideen. Das Anleitungsbuch für Gruppenleiter in der Demenzbetreuung bietet 23 komplett vorbereitete Stundenkonzepte zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Freude, Familie, Tod, Kindheit, Essen, Arbeit. Durch die detaillierte Anleitung der einzelnen Beschäftigungsstunden benötigt die Gruppenleitung keine Vorkenntnisse, sondern kann sofort passende Stundenkonzepte in der Beschäftigung mit Demenzerkrankten ausprobieren. Die neuartige Methode der Validierenden Aktivierung wurde aus der Praxis heraus entwickelt. Sie nutzt Elemente der Biografiearbeit und der Validation und hat sich in der Betreuung von Menschen mit Demenz bewährt.

Eine hilfreiche Ideensammlung für Altenpflegerinnen und Gruppenleitungen in Pflegeeinrichtungen, Tagesgruppen und anderen Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz.

Show description

Read or Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung© PDF

Similar geriatrics books

Rectal prolapse: diagnosis and clinical management

The pathophysiology of this disabling situation continues to be doubtful and its scientific and instrumental diagnostic evaluation has to be clarified. the best surgical or scientific technique is way debated and hasn't ever been definitively acknowledged. The rarity of the situation prevents randomised managed trials from being conducted in one establishment, so the evaluations of remarkable leaders during this box are relatively vital.

The 36-Hour Day, 4th edition: The 36-Hour Day: A Family Guide to Caring for People with Alzheimer Disease, Other Dementias, and Memory Loss in Later Life, 4th Edition

Revised in 2006 for its twenty-fifth anniversary, this best-selling booklet is the ''bible'' for households taking good care of individuals with Alzheimer sickness, providing convenience and help to hundreds of thousands around the world. as well as the sensible and compassionate suggestions that experience made The 36-Hour Day important to caregivers, the fourth variation is the one version at present to be had that comes with new details on scientific learn and the supply of care.

Psychology and Geriatrics: Integrated Care for an Aging Population

Psychology and Geriatrics demonstrates the price of integrating mental wisdom and perception with scientific education and geriatric care. major health care professional and geropsychologist individuals come jointly to proportion their collective knowledge approximately themes which are as emotionally uncomfortable as they're universally appropriate.

PET in the Evaluation of Alzheimer’s Disease and Related Disorders

Between the entire medical symptoms for which radiologists, nuclear medication phy- cians, neurologists, neurosurgeons, psychiatrists (and others analyzing problems of the mind) order and browse mind puppy scans, call for is maximum for these touching on dementia and comparable issues. This call for is pushed by way of the sheer incidence of these stipulations, coupled with the truth that the differential analysis for reasons of cognitive impairment is vast and sometimes tough to tell apart clinically.

Extra info for 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung©

Sample text

Zu schnell wird ein Gedanke unterbrochen, die Bemerkung vergessen, wenn zu wenig Zeit gelassen wird. Menschen im mittleren Stadium der Demenz (Phase 2) fixieren sich manchmal auf einen Gegenstand, ein Bild, eine Melodie und können keine neuen Reize mehr aufnehmen. Das muss akzeptiert werden, denn offensichtlich wird der Teilnehmende von diesem Angebot besonders berührt. Jeder Wechsel zu einem anderen Gegenstand, einer weiteren Frage, zum Beginn eines Liedes bedarf wieder der Wahrnehmung, ob der Teilnehmende bereit ist oder ob er in Gedanken noch beim gegenwärtigen Bild/Utensil bleibt – an dieses Tempo passt sich die Gruppenleiterin an.

Frau O. nennt keine Ortsnamen (und wird auch nicht danach gefragt), sondern erzählt, dass sie auf einen hohen Berg gestiegen ist. Fragen für die Biografiearbeit werden vorbereitet, um die Moderation flüssig zu gestalten. «). >>Nach genauen Daten und Zeitangaben, auch Ortsnamen etc. wird nicht gefragt – es sei denn, die Teilnehmer geben solche Informationen spontan von sich aus. Ausgehend vom Erinnerungsanker wird festgestellt, ob der Teilnehmende so ein Gerät überhaupt schon verwendet hat, ob er auch Äpfel in seinem Garten hatte etc.

Die Kinder- und Jugendzeit liegt etwa in den 30er und 40er Jahren. Arbeit ist ein wichtiger Teil der Identität. Etwas aufbauen, etwas schaffen – das war bei den meisten das Lebensziel. So kommen Themen wie Reisen, Kultur (im Sinne von Lesen und Theater) eher nicht vor, dafür Natur, Arbeit, aber auch Musik, Brauchtum und – nicht zu vergessen – der Glaube als Stütze in schweren Zeiten. 1 Das Milieu (Ort, Sitzordnung, Umfeld) Wie schon in 7 Kap. 3 erwähnt, sind die Konzentrationsspanne und das Verarbeiten von gleichzeitiger Information bei dementen Menschen verändert, so dass ein möglichst ruhiger, heller Raum ausgesucht werden sollte, in dem sich die Bewohner gemütlich zusammensetzen können.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 42 votes